Freitag, 20. April 2018

Ausbeute kann sich sehen lassen

Ausbeute kann sich sehen lassen

 

Untermerzbacher holen Gold auf dem Best Fighters Cup in Höchst

 

UNTERMERZBACH. Am Wochenende reisten insgesamt 13 Karateka mit 4 Betreuern und zahlreichen Fans nach Höchst im Odenwald, um am internationalen Best Fighters Cup teilzunehmen. Die Ausbeute kann sich sehen lassen. Zwei Goldmedaillen, dreimal Silber und dreimal Bronze brachten die Untermerzbacher stolz mit nach Hause. Auch die Sportler, die nicht auf dem Podest landeten, schlugen sich tapfer und in zwei Fällen scheiterte man nur knapp am 3. Platz. Yannik Gemeinhardt startete im Kumite U18-68 und schaffte den 3. Platz, genau wie Mia Schnabel in ihrer Kumite-Kategorie U12 -36KG. Das Kumite Team U18, zusammengesetzt aus Yannik Gemeinhardt, Patrick Schneider und Benedikt Bartelmann schaffte ebenfalls, sich die Bronzemedaille zu holen. Silber für Untermerzbach holten jeweils Nadine Firnstein in der Leistungsklasse -61Kg sowie ebenfalls in der Kategorie U21+57Kg und Nora Müller in der U16-Gruppe +58Kg. Unschlagbar gaben sich an diesem Wettkampftag Linda Kerner und Alexander Schmitt. Die beiden erfahrenen Sportler schafften jeweils Gold für Untermerzbach. Linda Kerner in der Leistungsklasse -61 Kg gegen Nadine Firnstein, hier war es also ein „Untermerzbacher Finalkampf“, Alexander Schmitt gewann Gold bei der Leistungsklasse der Herren -67Kg. Nach einem langen Wettkampftag kamen die glücklichen aber müden Sportler um 01:30 Uhr in der Nacht nach Hause. Trainer und Betreuer sind stolz auf das tolle Ergebnis und möchten daran gerne bei der im Oktober bevorstehenden Bayerischen Meisterschaft anknüpfen.