Volksfest Schweinfurt
Sonntag, 22. Juli 2018

Einmal in die Politik hineingeschnuppert

Einmal in die Politik hineingeschnuppert

 

Schüler Moritz Kneuer aus der 9. Klasse absolvierte ein Praktikum bei Sabine Dittmar

 

HASSFURT. Moritz Kneuer aus Wonfurt, Schüler der 9. Klasse der Realschule Haßfurt, absolvierte in der Faschingsferien-Woche ein Praktikum im Haßfurter Bürgerbüro der SPD- Bundestagsabgeordneten Sabine Dittmar. „Durch das Praktikum konnte ich einen besseren und verständlicheren Einblick in die Politik, die Arbeit eines Abgeordneten und die Arbeit in einem Bürgerbüro bekommen“, sagt Moritz Kneuer, nachdem er eine Woche im Bürgerbüro der SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Dittmar dem Mitarbeiter der Politikerin, Marco Heumann, über die Schulter schauen durfte. Dabei konnte der 14-Jährige Einblicke in Öffentlichkeitsarbeit, Terminbegleitung und Pressearbeit bekommen, wobei ihm die Terminbegleitung am besten gefallen hat „Ich konnte hautnah dabei sein, als sich SPD-Politiker aus der Region, aber auch Sabine Dittmar zu politischen Themen geäußert haben“, blickt der Schüler auf sein Praktikum zurück. „Am besten fand ich dabei, dass nicht nur die große Politik, sondern in erster Linie regionale Themen besprochen wurden.“ Sein absolutes Lieblingserlebnis war der Politische Aschermittwoch in Sabine Dittmars Heimatort Maßbach, bei dem er die Abgeordnete persönlich kennenlernen durfte. Wie er darauf gekommen ist, als Schüler, der noch nicht wahlberechtigt ist, in einem Abgeordnetenbüro ein Praktikum zu machen? „Naja, ich interessiere mich sehr für Politik und beschäftige mich in meiner Freizeit viel mit diesen Themen“, erklärt Moritz Kneuer. „Deswegen dachte ich mir, ich möchte mehr über die Arbeit in der Politik erfahren und habe beim Haßfurter Büro von Sabine Dittmar wegen einem Praktikum nachgefragt.“ Eine Idee, die von der Abgeordneten gerne aufgegriffen wurde. „Es ist toll, wenn sich Jugendliche für Politik interessieren. Das wollen wir natürlich, wenn es möglich ist, gerne fördern“, sagt Sabine Dittmar. Vor der Bundestagswahl hatte Moritz Kneuer sich Gedanken gemacht, welche Partei er denn bevorzugen würde. „Ich habe mich der SPD am nächsten gefühlt.“ Auch deswegen fiel seine Wahl auf das Bürgerbüro von Sabine Dittmar am Haßfurter Marktplatz. „Ich bedanke mich herzlich bei Sabine Dittmar und Marco Heumann für die interessante und informative Zeit im Büro sowie auf den politischen Terminen“, zieht Moritz Kneuer ein positives Fazit seiner Woche in der Politik und appelliert an die SPD-Mitglieder und seine Mitmenschen. Wer sich für Politik interessiert, dem kann der Jugendliche ein Praktikum in einem der Abgeordnetenbüros guten Gewissens empfehlen.

Bild: Moritz Kneuer (rechts) absolvierte ein Praktikum im Bürgerbüro der SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Dittmar in Haßfurt. Beim politischen Aschermittwoch in Maßbach traf er dabei auch die Abgeordnete und konnte mit ihr einen Blick in den frisch ausgehandelten Koalitionsvertrag werfen. Foto: Marco Heumann