Volksfest Schweinfurt
Samstag, 23. Juni 2018

Dank für die geleistete Hilfe

Dank für die geleistete Hilfe

 

Dankempfang des Bayerischen Staatsministeriums für Familie und Soziales

 

München. Vor den Pfingstfeiertagen empfing die neue Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Kerstin Schreyer, Vertreter der Bundeswehr in Bayern und der bayerischen Soldaten-, Reservisten- und Traditionsverbände, um ihnen für die geleistete Hilfe zu Gunsten der Deutschen Kriegsgräberfürsorge zu danken. Dabei überreichte Brigadegeneral Helmut Dotzler, einen Scheck in Höhe von 444.157,90 Euro, gespendet von Soldaten und zivilen Mitarbeitern der Bundeswehr an den Volksbund, dessen Landesvorsitzender Regierungspräsident a. D. Wilhelm Wennig sich den Dank der Ministerin mit herzlichen Worten anschloss. Auch aus Unterfranken waren zahlreiche Ehrengäste erschienen, darunter die Verrtreter der Standorte Veitshöchheim und Volkach und die der Reservisten- und Soldatenkameradschaften des Bezirks, die sich nach dem Empfang zum Erinnerungsfoto stellten. Im Bild von links: Brigadegeneral Helmut Dotzler, Kommandeur des Landeskommandos, Sozialministerin Kerstin Schreyer, Wilhelm Wennig, Landesvorsitzender des Volksbundes, Kurt Berger, Bezirksvorsitzender des unterfänkischen Reservistenverbandes, Ewald Vogel, stellv. Vortsitzender des Bayerischen Soldatenbundes 1874, Generalmayor a. D. Jürgen Reichardt, Präsident der ARSTun Dr. Paul Beinhofer, Regierungspräsident von Unterfranken. ( Foto Florian Völler )